Praxis

Am Anfang der praktischen Ausbildung müssen die Übungsstunden absolviert werden, in der die Fahrfähigkeiten des Schülers erlernt und verbessert werden.

Anschließend werden die gesetzlich vorgeschriebenen Sonderfahrten der einzelnen Fahrerlaubnisklassen entsprechend der Fahrschülerausbildungsverordnung (gültig seit 01.01.1999) durchgeführt: 

Beantragte Klasse Sonderfahrten
   Überland   Autobahn   Nachtfahrt 
 B 5 4 3
 BE 3 1 1
 A1 5 4 3
 A1 auf A2 3 2 1
 A 2 5 4 3
 A2 auf A 3 2 1
 A 5 4 3

Es werden sowohl Einzelstunden je zu 45 min als auch Doppelstunden zu je 90 min angeboten.